Bereich Aufnahmen

Aus Haenlein-Software - Help
Version vom 25. April 2018, 14:42 Uhr von Sascha (Diskussion | Beiträge) (Bereich 'Aufnahmen')
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

HINWEIS: Je nach gewählten Einstellungen können Buttons ausgeblendet oder inaktiv angezeigt werden.
Beispiel anzeigen...
UHD-ÜbersichtAufnahmen.png

Kopfbereich

Aufnahmen Prj.jpg

Der Kopfbereich zeigt die ungefähre Größe des Projektes an. Die exakte Größe ist hier nicht zu ermitteln, denn in einer Aufnahme können auch unnötige Daten enthalten sein:

  • Filler Bit's: Sender mit konstanter Datenrate füllen die Datenpakete mit Leerbytes auf.
  • Sender packen in einen Datenstream unter Umständen auch Regionalprogramme mit hinein. Der Receiver verwendet nur das eingestellte Programm im Stream.
  • Steuersignale bei Geräten verschiedener Herstellern.

Über die Lasche kann er ausgeblendet und mit klick in den Kopf eingeblendet werden.
[Zurück]

 

Aktive Aufnahme

Es können mehrere Aufnahmen in der Tabelle gelistet sein. Durch Anklicken der gewünschten Aufnahme können Sie diese zur Bearbeitung auswählen und im Vorschaufenster anzeigen lassen. Die aktive Aufnahme ist orange in der Tabelle hinterlegt.
Unabhängig welche der Aufnahme aktiv ist, können in der Tabelle Hintergrundprozesse (Formaterkennung, Fehlersuche) laufen. Sind mehrere Aufnahmen neu geladen worden, werden die Prozesse mit dieser Priorität abgearbeitet:

  1. Alle Formaterkennungen. Aufnahme ist erst danach aktivierbar.
  2. Alle Fehlersuchen, sofern nicht in den Einstellungen die Fehlersuche auf manuell geschaltet wurde. Sind mehrere Filme zu untersuchen, so werden diese in der Reihenfolge von oben nach unten bearbeitet.

[Zurück]

 

Bereich 'Aufnahmen'

UHD-ÜbersichtAufnahmen Liste.png

Lehrvideo-Play.png Aufnahmen laden- teilen- zusammenfassen (Laufzeit: 3:50 Min.)
Der Kopfbereich zeigt die ungefähre Größe des Projektes an. Über die Lasche kann er ausgeblendet und mit klick in den Kopf eingeblendet werden.
Zu jedem Film im Projekt der Film-Titel, Dateigröße und das eingestellte Vorschaubild angezeigt.
Der in der Vorschau geladene Film ist orange eingefärbt. Symbole zu den einzelnen Filmen:
(A) Film in SD (MPEG2), Werbungs- und Fehlersuche beendet. 2 Fehler im Film
(B) Film in HD (H.264), geladen über UPnP, Fehlersuche beendet. 0 Fehler im Film
(C) Film in HD (H.265 DVB-T2), Werbungs- und Fehlersuche beendet. 0 Fehler im Film
(D) Film in UHD (H.265), Werbungs- und Fehlersuche beendet. 0 Fehler im Film
(E) Film in UHD (H.265), Werbungs- und Fehlersuche beendet. 0 Fehler im Film
(F) Laufender UPnP Import: Download, Werbungs- und Fehlersuche zu 12% abgeschlossen
(G) Geplanter UPnP-Download

Wird ein Fremdformat geladen, versucht DVR-Studio UHD diese zuerst in eine TS Datei zu wandeln. Dies wird so angezeigt:

MP4-Load.png

Steuerbuttons unter der Tabelle 'Aufnahmen'

[Zurück]

 

Hinzufügen, Löschen, Sortieren von Aufnahmen

  • Icn22 metaFolder.png Dateien hinzufügen.

Lehrvideo-Play.png Aufnahmen laden-teilen-zusammenfassen (Laufzeit: 3:50Min.)
Lehrvideo-Play.png Chunk Dateien importieren (Laufzeit: 1:35Min.)
Lehrvideo-Play.png Humax iCord Evolution mit PayTV über UPnP (Tool REvoluzzer) (Laufzeit: 5:44Min.)
Lehrvideo-Play.png Humax Import über UPnP (Laufzeit: 5:08Min.)
Lehrvideo-Play.png Dreambox Import über UPnP (Laufzeit: 6:15Min.)
Lehrvideo-Play.png TechniSat Import (integrierte Funktion) (Laufzeit: 4:27Min.)

HINWEIS: Die Lehrvideos zum UPnP-Import sind im Prinzip auf alle Geräte anwendbar, die über einen UPnP- oder DLNA-Server verfügen. Wenn Sie diesen im Gerät aktivieren, so sollte der Server im UPnP-Import von DVR-Studio UHD erscheinen.

Die verschiedenen Möglichkeiten Dateien zu laden finden Sie hier...

Viele Geräte teilen eine Aufnahme in mehrere kleine Dateien auf. DVR-Studio UHD verfügt über eine Logik, selbst nach Folgedateien einer Aufnahme zu suchen. Sie brauchen nur die erste Datei zu laden. Wie es mit solchen Folgedateien umzugehen hat, stellen Sie hier ein: Einstellungen > Aufnahmen > Aufnahme laden.

  • Icn20 metaDelete.png Aufnahme entfernen
Selektieren Sie den zu löschenden Eintrag in der Tabelle 'Aufnahmen' und klicken auf das X.
  • Icn32 up.png Selektierte Datei: In der Reihenfolge nach oben schieben.
  • Icn32 down.png Selektierte Datei: In der Reihenfolge nach unten schieben.

[Zurück]

 

Zusammenfassen von Dateien und Auftrennen von Zusammenfassungen

  • Icn32 merge.png Zusammenfassen: Sie können geladene Teildateien in der Tabelle manuell verbinden:
    • Bringen Sie die Teile in die richtige Reihenfolge.
    • Halten Sie die STRG-Taste gedrückt und klicken alle Teile der Reihenfolge nach an und wählen sie somit aus. (Alle Teile sind orange eingefärbt.)
    • Klicken Sie auf den Button Icn32 merge.png.
    • Alle selektierten Einträge verschwinden bis auf den ersten Eintrag und in diesem wird die Anzahl der enthaltenen Dateien angezeigt.

  • Icn32 splitt.png Zusammenfassung auftrennen: Sie können eine zusammen gefasste Aufnahme in der Tabelle wieder in die Einzeldateien zerlegen. (im Bild 'Dateien: 5'). Gehen Sie wie folgt vor:
    • Selektieren Sie den Eintrag
    • Klicken Sie auf den Button Icn32 splitt.png
    • Der selektierte Eintrag verschwindet und es wird für jede Folgedatei ein neuer Eintrag angelegt.

Hinweis: Der Button ist nur aktiv, wenn in der Tabelle die entsprechende Selektion besteht.
Lehrvideo-Play.png Aufnahmen laden-teilen-zusammenfassen (Laufzeit: 3:50Min.)
WICHTIGER HINWEIS: Das Zusammenfassen von Dateien ist nur für Folgedateien der gleichen Aufnahme gedacht. Dateien von verschiedenen Tagen, wie z.B. Folgen von Serien können nicht verbunden werden. Näheres dazu hier... [Zurück]

 

Manuelle Fehlersuche

Die Suche startet nach Klick auf Icn64 manErrScan.png als ein Hintergrundprozess.
Sinnvoll ist es die manuelle Suche erst zu starten, wenn Sie in der Aufnahme alle Schnitte definiert haben. Sie können auch bei laufender Suche weiter an den Meta-Daten, Menüs oder auch anderen Aufnahmen weiter arbeiten.

HINWEIS: Der Button zur manuellen Fehlersuche Icn64 manErrScan.png ist nur eingeblendet, wenn in den Einstellungen die Analyse-Intensität auf Stufe 1 oder Stufe 2 steht.

Vor- und Nachteile der manuellen Fehlersuche:
+ Es wird nur das durchsucht, was auch später verwendet wird.
+ Der Hintergrundprozess läuft zu dem Zeitpunkt, den Sie festlegen. + Das Navigieren in der Aufnahme ist flüssiger (Festplatte ist weniger belastet).
- Wenn Sie die gleiche Aufnahme mehrmals in einem Projekt verwenden, um z.B. Teile zu entnehmen, muss die Suche bei jedem Teilstück angestoßen werden.

Vor- und Nachteile der automatischen Fehlersuche:
+ Es wird automatisch im Hintergrund alles durchsucht.
+ Wenn Sie die gleiche Aufnahme mehrmals in einem Projekt verwenden, werden Analyseergebnisse der ersten Datei für die anderen übernommen.
- Die Suche läuft sofort als Hintergrundprozess. Bei Speichermedien mit geringer Datenrate führt ein gleichzeitiges Arbeiten zu einem zähen Spulen in der Aufnahme.

HINWEIS: Wird eine Fehlersuche vor Abschluss unterbrochen, beginnt eine erneute Suche wieder von Anfang an. Wenn Sie die Aufnahme per UPnP Import laden läuft die Fehlersuche immer automatisch ab, denn das Auslesen ist langsamer, als die paralell laufende Fehlersuche.

[Zurück]