Hinweise und Fehlermeldungen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Haenlein-Software - Help
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Recode-Demomodus: Wasserzeichen wird eingearbeitet (SD-DVD))
(Eine Aufnahme darf nicht größer als 8,7 GB sein.)
Zeile 63: Zeile 63:
 
Sie verwenden in dem DVD-Projekt das Zusatzprodukt DVR-Recode, das sich im Demomodus befindet. Dies führt dazu, dass in den bearbeiteten Aufnahmen das Logo von Haenlein-Software in der linken oberen Ecke des Bildes sichtbar ist. Dieses Logo ist fester Bestandteil des Bildes und kann auch durch spätere Freischaltung von DVR-Recode nicht wieder entfernt werden. DVR-Recode ist ein kostenpflichtiges Zusatzprodukt.
 
Sie verwenden in dem DVD-Projekt das Zusatzprodukt DVR-Recode, das sich im Demomodus befindet. Dies führt dazu, dass in den bearbeiteten Aufnahmen das Logo von Haenlein-Software in der linken oberen Ecke des Bildes sichtbar ist. Dieses Logo ist fester Bestandteil des Bildes und kann auch durch spätere Freischaltung von DVR-Recode nicht wieder entfernt werden. DVR-Recode ist ein kostenpflichtiges Zusatzprodukt.
 
[[{{fullurl:{{FULLPAGENAMEE}}}} Zurück]]
 
[[{{fullurl:{{FULLPAGENAMEE}}}} Zurück]]
 
===Eine Aufnahme darf nicht größer als 8,7 GB sein. ===
 
Die Größe für einen einzelnen Film ist auf 8,7GB begerenzt. Diese Grenze entsteht, durch die Dateistruktur der DVD Norm:
 
Diese sieht nur VTS_01_1.vob bis maximal VTS_01_9.vob vor. Die Norm geht auch nur von maximal einem DL DVD Rohling mit 8GB aus. Dazu kommt dass kein Player auf eine 2.Stelle prüft. Da es aber auch möglich ist ein übergroßes ISO Image zu erstellen, kann man mehrere Filme aufnehmen, wobei die Grenze von 9 VOB Dateien (8,7GB) pro Film zu beachten ist. <br />
 
Sollte ein Film mehr als 8,7GB haben, so ist dieser aufzuteilen und die Teile getrennt zu einer Video DVD zu verarbeiten.
 
Beispiel 3 Filme mit je 8GB in einem ISO: <br />
 
Ein SD ISO Image mit mehreren Filmen kann in Summe problemlos größer als 8,7GB sein. Die Größenbegrenzung von 8,7GB pro Film ist aber einzuhalten:  <br />
 
VTS_01_1.vob .... VTS_01_9.vob<br />
 
VTS_01_2.vob .... VTS_02_9.vob<br />
 
VTS_01_3.vob .... VTS_03_9.vob<br />
 
Sollte es notwendig sein, so kann über das Authoring gesteuert werden, dass nach Film 1 automatisch Film 2 startet. [[Tipps_und_Tricks|Weiter Infos...]]
 
[[{{fullurl:{{FULLPAGENAMEE}}}} Zurück]]<br />
 
  
 
==[[Datei:icn60_dialogInfo.png|25px]] Meldungen der Stufe 1==
 
==[[Datei:icn60_dialogInfo.png|25px]] Meldungen der Stufe 1==

Version vom 19. Dezember 2015, 15:06 Uhr


Hinweise und Fehlermeldungen in den Exportarten

Wenn Sie die Verarbeitung starten möchten, wird Ihr Projekt von DVR-Studio HD4 überprüft. Erscheint kein Hinweis, so ist alles bestens vorbereitet. Ist dies nicht der Fall, so gibt es 3 Meldungsstufen:

Stufe 1: Icn60 dialogInfo.png Hinweis für eine mögliche Verbesserung in Ihrem Projekt. Der Export kann gestartet werden.
Stufe 2: Icn20 logWarn.png In dem Text sehen Sie, was bemängelt wird. Der Export kann gestartet werden.
Stufe 3: Icn20 logErr.png In dem Text sehen Sie, was bemängelt wird. Der Export ist blockiert, denn das Ergebnis wäre unbrauchbar.

[Zurück]

Icn20 logErr.png Meldungen der Stufe 3

'Filmtitel' kann nicht gefunden werden

Dies ist in der Regel der Fall, wenn Sie ein Projekt erneut laden, der Film aber nicht mehr am ursprünglichen Speicherort verfügbar ist. Stellen Sie sicher, dass jeder Film im Projekt unter dem Verzeichnis verfügbar ist, wo es zum Zeitpunkt der Erstellung des Projektes lag. Sie können den ursprünglichen Speicherort der Aufnahmen auf der Oberfläche Meta ersehen.
[Zurück]

Formatsuche noch nicht durchgeführt für 'Filmtitel'

Sie haben eine Aufnahme in die Zusammenstellung geladen und die Untersuchung des Filmes ist noch nicht abgeschlossen. Die Meldung verschwindet, wenn die im Hintergrund laufende Untersuchung abgeschlossen ist.
[Zurück]

Das aktuelle Projekt passt nicht auf den eingelegten Rohling (HD-Disk)

Diese Meldung erscheint, wenn mit den aktuellen Einstellungen die ausgegeben Daten das Fassungsvermögen der Disk überschreitet. Tabelle mit dem Fassungsvermögen von DVD / Blu-Ray Rohlingen...

  • Sie haben einen oder mehrere HD Film in der Zusammenstellung, der/die Größe der Disk übersteigt. Reduzieren Sie zunächst mit der Exportart "Neu kodieren" das Volumen der Aufnahme und fügen die neue Datei in die Zusammenstellung ein.
  • DVR-Compress kann die HD Aufnahme nicht optimieren und somit die Größe der Zusammenstellung nicht ausreichend reduzieren. Näheres in der Anleitung zu Compress...

Wichtig: Trotz Anwahl der Zusatzprogramme DVR-Compress und DVR-Recode kann diese Meldung erscheinen, weil die Aufnahmen in der Zusammenstellung nicht zu den jeweils gewählten Zusatzprogramm passen. Näheres dazu hier...
[Zurück]

Das aktuelle Projekt passt nicht auf den eingelegten Rohling (SD DVD)

DVR-Compress ist nicht verfügbar/angewählt. Sie haben aber SD und HD Filme in der Zusammenstellung. Nach Abzug der SD Filme vom Fassungsvermögen der Disk bleibt zu wenig Platz für zu wandelte HD Inhalte. (Komprimierung wäre zu hoch).
HINWEIS: DVR-Recode kann innerhalb des SD DVD Exports nur H264 Inhalte in eine MPEG2 SD Auflösung wandeln. In der Exportart "Neu codieren" können Sie aber mit DVR-Recode alle Videoformat in eine MPEG2 SD Datei (DVD-Profil) oder eine HD Datei (Blu-Ray Profil) im H.264 Format erzeugen und die jeweilige Datei in Ihrer SD DVD Zusammenstellung austauschen.
[Zurück]

Nicht alle Aufnahmen DVD konform. DVR-Recode notwendig (SD DVD)

Auf einer Video DVD sind nur SD Inhalte im MPEG2 Format erlaubt. In der Zusammenstellung befindet sich ein HD Film oder ein SD Film im H.264 Format (Alle Sky SD Sender seit Ende 2015). Setzen Sie den Haken bei DVR-Recode in den Verarbeitungsvorgaben.
HINWEIS: DVR-Recode ist ein kostenpflichtiges Zusatzprodukt. Im Demomodus wird bei der Wandlung ein Wasserzeichen in das Video eingearbeitet, welches nicht wieder entfernt werden kann.
[Zurück]

Das Menü 'Menüname' ist noch nicht mit einem anderen Menü verknüpft (HD Disk/ SD DVD)

Sie haben ein Menü mit mehreren Seiten angelegt. Wird die Disk im Player geladen, so wird zuerst das Projekt-Menü angezeigt, auf dem es aber keinen Button gibt, der zu den Untermenüs führt. Folglich wären Untermenüs am TV nicht anwählbar. So verlinken Sie Menüs...
[Zurück]

Der Titel 'Filmname' ist noch in keinem Menü verknüpft (HD Disk/ SD DVD)

Der angezeigte Titel aus der Zusammenstellung ist bei im Menü nicht verlinkt. Vermutlich hatten Sie diesen Titel erst nach der automatischen Erzeugung des Menüs in der Projekt eingefügt. So verlinken Sie Filme oder Kapitelmarken...
[Zurück]

Icn20 logWarn.png Meldungen der Stufe 2

Nicht genug freier Speicher im Standard-Ausgabepfad für dieses Projekt

Um den Disk Export durchzuführen, benötigen Sie in den Ausgabeverzeichnissen den 3-fache Platz der Größe der Zusammenstellung. Zwischenschritte der Verarbeitung bleiben bis zum Abschluss der Verarbeitung gespeichert. Der Platzbedarf variiert je nach Vorgabe der Verarbeitung (Filmdateien, ISO und/oder zu brennenden Zusammenstellung) und Eigenschaft der Filme. Die Meldung wird deshalb nur als Warnung ausgegeben. Kommt es bei der Verarbeitung zum Abbruch, muss zwingend für Platz in den Arbeitsverzeichnissen gesorgt werden oder Ausgabeverzeichnisse auf andere Festplatten verlagert werden.
[Zurück]

DVR-Recode: Zu wandelndes Ausgangsmaterial zu umfangreich (SD DVD)

Der von Ihnen eingelegte Rohling oder das gewählte DVD Format ist zu klein, für den Inhalt des Projekts. Auslöser kann sein:

  • Es befinden sich SD Aufnahmen in der Zusammenstellung und die Verwendung von DVR-Compress ist nicht möglich oder ist abgewählt.
  • Die HD Inhalte in der Zusammenstellung sind so umfangreich, dass davon auszugehen ist, dass nach der Neucodierung das Volumens der Vorgabe vermutlich überschritten wird.

HINWEIS: Die Verarbeitung kann auch geben die Empfehlung gestartet werden, denn das Ergebnis ist extrem vom Inhalt der Aufnahme abhängig. Grenzwertige Vorgaben können bei Filmen mit ruhigen Inhalt dennoch zu einem positiven Ergebnis führen.
[Zurück]

Recode-Demomodus: Wasserzeichen wird eingearbeitet (SD-DVD)

Sie verwenden in dem DVD-Projekt das Zusatzprodukt DVR-Recode, das sich im Demomodus befindet. Dies führt dazu, dass in den bearbeiteten Aufnahmen das Logo von Haenlein-Software in der linken oberen Ecke des Bildes sichtbar ist. Dieses Logo ist fester Bestandteil des Bildes und kann auch durch spätere Freischaltung von DVR-Recode nicht wieder entfernt werden. DVR-Recode ist ein kostenpflichtiges Zusatzprodukt. [Zurück]

Icn60 dialogInfo.png Meldungen der Stufe 1

Recode: Zielgrößen Angabe wird nicht berücksichtigt (SD DVD)

Der Haken bei "DVR-Recode verwenden" ist gesetzt, aber es befindet sich in der Zusammenstellung keine HD Aufnahme. DVR-Recode kommt nur bei HD Aufnahmen oder SD Aufnahmen im H.264 Format zum Einsatz. Die Vorgabe bei DVR-Recode wird ignoriert.
[Zurück]

'Filmtitel' Es wurden keine Kapitelmarken angelegt (HD Disk/SD DVD)

Hinweis zu einer Optimierung des Disk Exports. Wenn Sie in der ausgewiesenen Aufnahme manuelle oder automatische Kapitelmarken setzen, so können Sie diese im Player entweder mit der SKIP-Taste anspringen oder bei einem angelegten Kapitel-Menü über das Menü anspringen.
[Zurück]