TechniSat-Import: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Haenlein-Software - Help
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Aufnahmen direkt vom TechniSat Gerät laden)
(Aufnahmen direkt vom TechniSat Gerät laden)
Zeile 57: Zeile 57:
 
[[Datei:Technisat_Filmliste1.jpg]]
 
[[Datei:Technisat_Filmliste1.jpg]]
  
HINWEIS: Wird Ihnen das Icon [[Datei:Import_UPnP_Icon.jpg]] angezeigt, könnten Sie die Aufnahmen auch per UPnP auslesen. Dieser Weg ist bei LAN Anbindung mehr als doppelt so schnell, wie der reine TechniSat-Import. Je nach Firmware-Version Ihres TechniSat Gerätes, ist es auch Möglich die EPG Daten auch über UPnP zu erhalten. Sollte Ihre Gerätesoftware bereits UPnP mit EPG Daten unterstützen, wird direkt UPnP zum Auslesen verwendet. [[UPnP-Import|Näheres zum UPnP-Import]]<br />
+
TIPP: Wird Ihnen das Icon [[Datei:Import_UPnP_Icon.jpg]] angezeigt, könnten Sie die Aufnahmen auch per UPnP auslesen. <br />
 +
Dieser Weg ist bei LAN Anbindung mehr als doppelt so schnell. Je nach Firmware-Version Ihres TechniSat Gerätes, ist es auch Möglich die EPG Daten auch über UPnP zu erhalten. Sollte Ihre Gerätesoftware bereits UPnP mit EPG Daten unterstützen, wird direkt UPnP zum Auslesen verwendet. [[UPnP-Import|Näheres zum UPnP-Import]]<br />
 
<br />
 
<br />
 
Folgende Information hält das Fenster für Sie bereit:<br />
 
Folgende Information hält das Fenster für Sie bereit:<br />

Version vom 22. September 2013, 11:35 Uhr

Was ist der TechniSat-Import

Dieser Spezial-Import ersetzt die Original TechniSat Software Mediaport bzw. TechniPort Plus. Sie können über das Netzwerk Aufnahmen auf Ihrem TechniSat auslesen und automatisch in DVR-Studio HD 3 laden lassen. Sie haben Zugriff auf die interne und externe USB Laufwerke und Speichermedian, die an dem Receiver angeschlossen sind.

Nach der Verarbeitung mit DVR-Studio HD 3 steht auch ein TechniSat Export zur Verfügung.
Näheres dazu hier.

HINWEIS: Dieser Spezial-Import steht nur zur Verfügung, wenn in den Einstellungen mindestens ein Technsiat Geräte eingestellt ist.

TechniSat-Import aufrufen

Aufnahme Öffnen.jpg

Wenn Sie auf das Ordner-Symbol Icn22 metaFolder.png klicken, so wird Ihnen dieses Fenster angezeigt:

Open-Wahl-Technisat.jpg

Mit einem Klick auf "Aufnahmen über den TechniPort laden&öffnen" rufen Sie den TechniSat Spezialimport auf.
Der Punkt "Andere Aufnahme öffnen" führt Sie in den normalen Dialog um Dateien zu öffnen, die an den Laufwerken des PCs zur Verfügung stehen.
[Zurück]

 

Einmalige Vorbereitungen

HINWEIS: Dieser Schritt muss nur durchgeführt werden, wenn Ihr Receiver noch nicht in dem Dialogfenster angezeigt wird.

TechniSat Gerät im Netzwerk suchen

Starten Sie den TechniSat Import zum ersten Mal, so erscheint dieses noch leere Fenster: Technisat Aufnahmefenster1.jpg

Da noch kein Gerät gelistet ist, müssen Sie zunächst nach den Geräten im Netzwerk suchen.
Klicken Sie "Gerät suchen / wechseln...".
Es öffnet sich das Fenster zum suchen von Geräten im Netzwerk:
Technisat Gerätesuche.jpg

Sie haben verschiedene Möglichkeiten zur Suche:

  • Automatisch: DVR-Studio HD 3 durchsucht selbstständig Ihr Netzwerk nach TechniSat Geräten.
  • Manuell: Wenn Sie die Netzwerkadresse Ihres Gerätes kennen, so können Sie auch gezielt danach suchen.


Die aktive Suche wird so angezeigt:
Technisat Export suche.jpg
Solange sich der Kreis noch dreht, ist die Suche noch nicht abgeschlossen.
Sind Ihre Geräte in der Tabelle gelistet, so können Sie die Suche auch vorzeitig beenden.

War die Suche erfolgreich, sehen Sie Ihre Gerät oder auch mehrere Geräte in der Liste.
[Zurück]

 

Verbindung zum TechniSat Gerät herstellen / Gerät wechseln

In unseren Bild unten wurden drei verschiedene Receiver gefunden:
Technisat Gerätefenster3.jpg

HINWEIS: Eine Verbindung kann nur zu einem TechniSat Gerät hergestellt werden. Sie können aber jederzeit die Verbindung zu den Geräten wechseln. Klicken Sie dazu auf den Gerätenamen in der Tabelle und auf den Button "Gewähltes Gerät verbinden".

[Zurück]

 

Aufnahmen direkt vom TechniSat Gerät laden

HINWEIS: Das TechniSat Gerät muss zu eingeschaltet sein und sich im normalen TV Modus befinden.
Alle Aufnahmen werden zuerst von DVR-Studio HD 3 auf die lokale Festplatte des PCs kopiert und stehen danach zur Bearbeitung zur Verfügung.

TIPP: Externe USB Medien können Sie auch direkt am PC anschließen und so direkt die Aufnahme laden und bearbeiten.

Wurde die Verbindung zu dem Gerät hergestellt, so erscheint automatisch in der linken Tabelle die Liste der Aufnahmen:

Technisat Filmliste1.jpg

TIPP: Wird Ihnen das Icon Import UPnP Icon.jpg angezeigt, könnten Sie die Aufnahmen auch per UPnP auslesen.
Dieser Weg ist bei LAN Anbindung mehr als doppelt so schnell. Je nach Firmware-Version Ihres TechniSat Gerätes, ist es auch Möglich die EPG Daten auch über UPnP zu erhalten. Sollte Ihre Gerätesoftware bereits UPnP mit EPG Daten unterstützen, wird direkt UPnP zum Auslesen verwendet. Näheres zum UPnP-Import

Folgende Information hält das Fenster für Sie bereit:

  • Kopfzeile: Verbundenes Gerät mit der Firmware-Version und der IP-Adresse
  • Button "Gerät suchen/ wechseln..." näheres dazu hier...

  • Laufwerk wählen (TechniSat): Liste der verfügbaren Festplatten und USB Geräte im TechniSat Gerät.
  • Laufwerk wählen (PC): Speicherort auf dem PC für den Import.
  • Linke Tabelle: Liste der Aufnahmen auf dem Gerät, in dem eingestellten Laufwerk oder Ordner.
    • Filmtitel
    • Dateigröße
    • Aufnahmedatum und Uhrzeit
  • Rechte Tabelle: Liste der Aufnahme auf dem PC in dem eingestellten Verzeichnis.
    • Filmtitel
    • Dateigröße
    • Aufnahmedatum und Uhrzeit
  • Option: Übertragene Aufnahme automatisch laden
    • Häkchen gesetzt: Nach dem Import wird die Aufnahme automatisch in DVR-Studio HD 3 für die Bearbeitung geladen.
    • Häkchen nicht gesetzt: Aufnahme wird nur auf den PC übertragen (Tansfermodus).


TIPP: Sie können in der Tabelle auch durch eine Mehrfachselektion mehrere Aufnahmen auswählen und auf den PC laden lassen (Stapelverarbeitung).
[Zurück]

 

Aufnahmen in Unterverzeichnissen verwalten

WICHTIG: Die TechniSat Geräte unterscheiden zwischen eigenen TV-Aufnahmen und Media-Dateien.

Techniport Unterverzeichnis receiver2.jpg

Media-Dateien:
Da hier verschiedene Dateiendungen vorhanden sein können, wird die Datei-Endung auch angezeigt und die EPG-Informationen einer echten TV-Aufnahme entfallen.

Techniport Unterverzeichnis receiver1.jpg

TV-Aufzeichnungen:
Diese werden von dem Gerät in dem Bereich "Eigene TV-Aufnahmen" verwaltet.
Zu diesen Aufnahmen stehen auch die EPG Informationen der Sender zur Verfügung.

Haben Sie in diesem Verzeichnis weitere Unterverzeichnisse angelegt, so zeigt das TechniSat Gerät diese auch so an.

Techniport HD3 Unterverzeichnis.jpg


Diese Darstellung existiert aber nur auf dem TechniSat Gerät.
Rufen Sie in DVR-Studio HD 3 die Aufnahmen auf der Receiver-Festplatte auf, erscheinen alle Aufnahmen wie in einem Verzeichnis:

 
 
Techniport Unterverzeichnis.jpg

Mediaport Unterverzeichnis.jpg

Dies ist kein Fehler von DVR-Studio HD 3 !
Die original TechniSat Programme zeigen die Aufnahmen auf die gleiche Weise an:

HINWEIS: Das Verzeichnis "Eigene TV-Aufzeichnungen" wird auf der Receiverfestplatte unter dem englischen Namen "Recordings" geführt.

 

Die TechniSat Geräte können verschiedene Formate von Media-Dateien abspielen, die nicht unbedingt von DVR-Studio HD 3 verarbeitet werden können. Um sicher zu gehen, dass es sich um TV-Aufzeichnungen handelt, wird nur das Verzeichnis "Eigene TV-Aufnahmen" ausgelesen.
Sollten sich Aufnahmen nicht laden und verarbeiten lassen, so liegt das in der Regel an folgenden Punkten.

[Zurück]