Unterstützte Geräte / Formate

Aus Haenlein-Software - Help
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liste der unterstützten Geräte

DVR-Studio UHD unterstützt von über 250 Herstellern nahezu 1500 Geräte.
Die aktuelle Liste auf der Website www.Haenlein-Software.com finden Sie hier:

UHD Unterstützte Geräte.png

Um Informationen zu Geräten zu bekommen, geben Sie in das Suchfeld "Filter nach Hersteller oder Gerätenamen" einen Hersteller oder Gerätenamen ein und klicken auf den Button ' >> '.
Die gleichen Geräte finden Sie auch in DVR-Sudio UHD:
HD4 Einrichtung3.png

Nähere Infos zur Eintragung von Geräten in DVR-Studio UHD mit Funktionserklärungen.
 

TIPP: Die Liste auf der Homepage und in DVR-Studio UHD sind immer identisch.
Über das Device Info.jpg bekommen Sie nähere Infos zu dem jeweiligen Gerät angezeigt. Hier das Beispiel für Technisat-Geräte
[Zurück]

 
Unterstützte Dateiformate von Receivern

Alle Aufnahmen von den Geräten auf der 'Liste der unterstützten Geräte', gleich ob in SD (normales herkömmliches Sendeformat) oder auch HD (HDTV, hochauflösendes Fernsehen) sind mit DVR-Studio UHD verarbeitbar.

Die Dateiendung der Aufnahmen sind vom Hersteller frei definierte Kürzel.
Die gängigsten Dateiendungen sind: TS, REC, TRP, VID, AVR, DVR, MTS, TP0, MPEG

In der Regel verbergen sich hinter allen Kürzeln das gleiche Format: Ein TRANSPORT STREAM (TS).
Dies ist das Format, welches der Sender ausstrahlt. Die Geräte zeichnen dieses in der Regel unverändert auf die Festplatte auf.
Je nach Dateisystem oder Verwaltungsstruktur kann eine Aufnahme auch in Folgedateien unterteilt sein. Um die Aufnahme zu verwalten, werden in der Regel zusätzliche Steuerdateien pro Aufnahme angelegt, die aber lediglich der Verwaltung und der Darstellung von Aufnahmeinformationen dienen.
Wenn Sie eine Aufnahme auf den PC übertragen, so sollten Sie immer alle dazugehörigen Dateien ebenfalls übertragen. DVR-Studio UHD kann diese Aufnahmeinfos von sehr vielen Geräten automatisch auslesen und den Inhalt in den Meta-Daten anzeigen.
DVR-Studio UHD kann eine Aufnahme zwar als TS exportieren, aber in den wenigsten Fällen würde diese Datei von dem Receiver ohne neue angepasste Steuerdateien angenommen.
Sollten Sie vorhaben eine bearbeitete Aufnahme zurück auf den Receiver zu geben, so müssen Sie dies mit der Exportart 'Gerät' ausgeben lassen. Sie erhalten somit neue Steuerdateien und auch die Aufnahme geteilt in Folgedateien, so wie sie der Receiver fordert. Dieses Datenpaket legen Sie auf dem Receiver so ab, wie das Gerät auch eigene Aufnahmen ablegt.
Die Exportart 'Gerät' wird nur bei Geräten angeboten, die in der Liste einen grünen oder mindestens gelben Punkt anzeigen.
Lehrvideos zum Geräteexport : Technisat, Kathrein, Vantage, NanoXX, Humax
Seite mit weiteren Lehrvideos...
[Zurück]

 
Aufnahmen von AVCHD Kameras

DVR-Studio UHD kann Aufnahmen von modernen HD Kameras verarbeiten.
Ob Ihre Kamera unterstützt wird, sehen Sie in der 'Liste der unterstützten Geräte'.
Da diese Liste sehr groß ist, macht es Sinn Filter zu setzen. Wählen Sie nur die Option 'Kamera' und deaktivieren alle anderen Gerätetypen.
Bei den Kameraaufnahmen können Auflösungen bis 1080p50 (50 Vollbilder) verlustfrei bearbeitet werden.
WICHTIG: Eine AVCHD DVD oder Blu-Ray kann nur bis zu 720p50 oder 1080i50 erstellt werden. Die maximale Bildqualität 1080p50 der Kamera liegt außerhalb der Blu-Ray Spezifikation. Hier ist die Grenze bei 1080p24 (Kino-Format).
Sie können die Ausgabe in 1080p50 als M2TS ausgeben lassen.
Näheres zur verlustfreien Wiedergabe...
Alles, was bei der Verarbeitung beachtet werden muss, finden Sie hier...

HINWEIS: Sollte Ihr Gerät nicht in der Tabelle der unterstützten Geräte zu finden sein, versuchen Sie dennoch eine Aufnahme der Kamera im PC mit DVR-Studio UHD zu laden. Öffnet sich die Aufnahme in DVR-Studio UHD, so ist auch die gesamte Verarbeitung möglich. Bitte geben Sie uns eine Rückmeldung, damit wir das Gerät in die Liste aufnehmen können. [Zurück]

 
Pay-TV und HD+ Aufnahmen bearbeiten

DVR-Studio UHD kann nur Aufnahmen bearbeiten, die unverschlüsselt aufgezeichnet wurden.
Gerade bei HD+ zertifizierten Geräten liegt oft eine HD+ Karte für die Privatsender bei.
Aufnahmen dieser Sender werden bei für HD+ zertifizierten Geräten in der Regel nur verschlüsselt aufgezeichnet.
Ist eine Aufnahme noch verschlüsselt und Sie versuchen diese in DVR-Studio UHD zu laden, so bekommen Sie eine Fehlermeldung. Da ein nachträgliches Entschlüsseln nicht möglich ist, ist diese Aufnahme leider verloren. Sie können diese auch im Receiver nur so lange ansehen, wie es der Sender zulässt. Aktuell ist bei HD+ nur die Spulsperre in Verwendung, aber die Sender könnten auch vorgeben, wie lange eine Aufnahme überhaupt verwendet werden kann oder schon die Aufnahme ganz blockieren.
Bei HD+ gibt es aber Alternativen, diese Gängelungen zu umgehen...
Hier finden Sie auch einen Weg zu der entsprechenden Spezialsoftware...
Sollte sich eine Aufnahme nicht in DVR-Studio UHD laden lassen, lesen Sie hier...
[Zurück]

 
Was ist bei Blu-Ray Playern zu beachten

Die Blu-Ray Norm und die DVB-Norm (digital Broadcasting) der Sender stimmen leider nicht vollständig überein. BD Player die zu 100% auf die Norm bestehen, können bei gebrannten AVCHD DVD (Mini Blu-Ray) oder richtigen Blu-Ray Rohlingen dennoch Störungen anzeigen. Diese sind:

  • Es wird nur das Menü angezeigt und bei Start des Filmes bleibt das Bild schwarz.
  • Die Wiedergabe ruckelt oder ist gestört.
  • Im Laufe des Films wird Bild und Ton immer weiter asynchron.

In diesen Fällen kommt der Player nicht mit der GOP Struktur (GOP = Group of pictures) des Senders klar.
Mit den Zusatzprodukt DVR-Recode UHD können Sie nicht DVB-konforme Datenstrukturen in ein normgerechtes Format wandeln, das auch auf jedem Player laufen wird. Näheres hier...

Bleibt das Bild schwarz, so kann unter Umständen die Option 'HD-Disk: Erhöhe Blu-Ray Kompatibilität' dazu führen, dass der Player dennoch die Aufnahmen abspielt. Dies ist aber nur eine Notlösung, denn dem Player wird ein normgerechtes Format nur vorgegaukelt. Bei Start der Wiedergabe läuft so der Film auf der Mehrzahl der Player normal, obwohl er nicht der BD Norm entspricht. Versuchen Sie aber im Film zu spulen, wird das Fremdformat erkannt. Dies führt dann in der Regel zum Abbruch der Wiedergabe.
Dies ist dann kein Verarbeitungsfehler und leider nicht zu umgehen.
Oft haben die Hersteller bereits mit einer neuen Firmware auf solche Probleme reagiert. Prüfen Sie deshalb auf der Website des Herstellers, ob es für Ihr Gerät ein Update gibt.
Sollten Sie beabsichtigen sich erst noch einen Blu-Ray Player anzuschaffen, empfiehlt es sich einfach ein paar Aufnahmen zu brennen und dies in einem Elektronik-Fachmarkt in den Geräten einlegen zu lassen. So finden Sie schnell das richtige Gerät.
[Zurück]

 
DVR-Provider - Alternative zum Brennen auf DVD / BluRay

Ein Videoarchiv auf DVD oder BD wird schnell zu einem Platzproblem und man verliert schnell die Übersicht. Mit dem DVR-Provider von Haenlein-Software verwalten Sie auch riesige Archive direkt vom Sofa aus.
Dies sind die Kernfunktionen des DVR-Providers:

  • Automatische Erfassung der Filme in wenigen Minuten mit allen Infos zum Film
  • Verwaltung des Videoarchivs auf jedem Endgerät (Handy, Tabelt-PC, Laptop, etc.) mit einem Browser
  • Filtern in der Datenbank mit mehrstufiger Suche.
  • Frei programmierbare Suchfunktionen mit einem Klick vom Sofa aus aufrufen.
  • 100% Jugendschutz: Benutzerabhängige Anmeldung, FSK Filter, Kinder bekommen nur ausgewählte Filme angeboten, vordefinierbares Zeitfenster mit maximaler täglicher Nutzungsdauer.
  • Ausgesuchter Film mit einem Klick an über 200 verschiedene Geräte schicken und starten lassen.

Weitere Infos in der Anleitung des DVR-Providers und in den Lehr-Videos

Zur Verwaltung von Filmen auf Festplatten bietet Haenlein-Software die Archivierungs- und Verwaltungssoftware DVR-Provider 2. Wenn Sie alle mit DVR-Studio UHD exportierten Filme so verwalten wollen, finden Sie hier weitere Infos... UHD-DVR-Provider2 Ansicht Serie.png

[Zurück]

Neue Geräte melden und eine Prämie erhalten

Sollten Sie ein Gerät (Receiver, PC-TV Karte, Kamera) besitzen, dass noch nicht auf der 'Liste der unterstützten Geräte' steht, püfen Sie bitte, ob Sie dessen Aufnahmen bereits in DVR-Studio UHD laden und abspielen können.
Ist das der Fall, so melden Sie uns bitte dieses neue Gerät. Wir belohnen dies mit einer Meldeprämie. Näheres zu den Prämiensystemen von Haenlein-Software
[Zurück]