FAQ Fragen und Antworten

Aus Haenlein-Software - Help
Wechseln zu: Navigation, Suche

Immer wieder gestellte Fragen… (Aktuelle Sammlung im Forum) Wir bekommen oft Fragen gestellt, wo Kunden Funktionen von DVR-Studio UHD mit älteren Versionen vergleichen oder Funktion nicht mehr in DVR-Studio UHD finden. In der Regel handelt es sich hier um Missverständnisse. Im Forum halten führen wir dazu eine eigene FAQ.
[Zurück]

Inhaltsverzeichnis

Mein Windows ist noch ein 32-bit Betriebssystem. Kann ich DVR-Studio UHD verwenden?

Leider nein. DVR-Studio UHD ist ein 64-Bit Programm. Sie könnten maximal DVR-Studio UHD verwenden. Weitere Infos zu den PC-Voraussetzungen... [Zurück]

Welche Video-Formate kann man mit DVR-Studio bearbeiten

Generell kann man nur Dateien im TS oder M2TS Format bearbeiten. Dabei ist zu beachten, dass es vielfältige Dateiendungen gibt. Versuchen Sie einfach eine Aufnahme in DVR-Studio UHD zu laden. Wird das Bild angezeigt, so ist auch eine Verarbeitung der Aufnahme möglich. Lässt sich eine Aufnahme trotz eines geeigneten Formats nicht öffnen, so liegt es in der Regel an einer Verschlüsselung. Tipps um auch PayTV aufzuzeichnen...
Möchten Sie fremde Format oder Filme aus dem Internet verarbeiten, so können Sie diese mit DVR-Capture 2 aufzeichnen. Sie erhalten so eine normgerechte TS Datei, die Sie mit DVR-Studio UHD bearbeiten können.
Web-Inhalte aufzeichnen... Fensterinhalte aufzeichnen...
[Zurück]

Welche Video-Formate gibt es

Die in Europa gängigen Formate sind:

  • Rot alle Videoauflösungen im Bildformat 4:3
  • Blau alle Videoauflösungen im Bildformat 16:9

Videoauflösungen.jpg Hier finden Sie auch weitere Infos zu den gängigen Bildformaten...
[Zurück]

Meine DVD / BD läuft nicht auf meinem Player… (Aktuelle Sammlung im Forum)

Wir haben dazu einen eigenen Bereich im Forum. Wir pflegen dort auch eine Liste von Geräten, zu denen wir Rückmeldungen von Kunden haben. Sie können hier sehen, wo es Problem gibt und wie man sie ggf. umgehen kann. Bei der Mehrzahl der Geräte finden Sie noch eine die Ergänzung '(Infos…)', über die Sie direkt die Rückmeldungen der Kunden lesen können.
Sollte die gebrannte Disk nicht auf Ihrem Player laufen, testen Sie folgende Punkt:

  • Schalten Sie bei HD Disk diese Funktion ab: 'Defect Managment für Blu-Ray-Disk aktivieren'
  • Prüfen Sie, ob es für Ihren Player vom Hersteller ein neues Firmware-Update gibt. Viele Hersteller haben schon nachgebessert.
  • Testen Sie einen anderen Typ von Rohlingen. Bei DVD hat sich gezeigt, dass das Format DVD -R am zuverlässigsten funktioniert.

[Zurück]

Kann man HD Filme als normale Video DVD brennen?

Mit der Ausgabefunktion "Neu codieren (DVR-Recode)" ist es mit dem DVD Profil möglich eine HD Aufnahme in H.264 in eine normale SD Aufnahme in MPEG2 zu wandeln. Diese können Sie anschließend zu einer normalen Video DVD weiterverarbeiten.
[Zurück]

FAQ Fragen und Antworten zur HD DISK

Was ist eine HD Disk?

Eine HD Disk ist ein Datenträger, der bei der Verarbeitung ein Blu-Ray Format bekommt. Dieses Format kann aber ausschließlich nur von einem Blu-Ray Player gelesen werden. Es spielt folglich keine Rolle, welchen Typ von Rohling Sie verwenden.
[Zurück]

Brauche ich unbedingt einen Blu-Ray Brenner, um einen HD Film zu brennen?

Nein, wenn Sie nur einen DVD Brenner im PC haben, können Sie HD Aufnahmen auch als AVCHD DVD auf eine normale DVD brennen. Lesen kann diese DVD aber nur ein Blu-Ray Player.
[Zurück]

Was kann auf eine HD Disk?

Eine HD Disk kann HD Aufnahmen und SD Aufnahmen beinhalten. Eine HD Disk mit ausschließlich HD Aufnahmen können Sie als echte Blu-Ray oder als AVCHD Blu-Ray erstellen lassen.
Sobald sich in Ihrem Projekt eine SD Aufnahme befindet, wird automatisch ein AVCHD Format erstellt.

TIPP: Auch wenn Sie ausschließlich SD Aufnahmen haben, macht es Sinn diese als HD-Disk im AVCHD Format zu erstellen:

  • Sie haben ein hochauflösendes Menü, auf dem Sie wesentlich mehr Informationen und Detaills unterbringen können als auf dem einer Video DVD.
  • Sie können Blu-Ray Rohlinge verwenden, um z.B. bei TV-Serien mehr Folgen pro Disk archivieren zu können.

[Zurück]

Darf ich beliebig viele Filme auf eine Disk brennen, wenn der Platz reicht?

In einem Menü müssen jedem Untermenü, Film oder Kapitelmarken ein Objekt (Bild, Bild ) zugeordnert werden, über die Sie später diese Punkte anspringen können. Hier sind gewisse Grenzen einzuhalten. Weitere Infos hier...
[Zurück]

Was passt auf eine HD Disk?

Die Industrie gibt als Fasungsvermögen gerne die Byte Anzahl an, die auf eine Disk passt. Die Angabe GB steht aber für Milliarden Byte und nicht für echte GB.
Beispiel eine Single Layer DVD mit Herstellerangabe 4,7GB sind das in Wirklichkeit:
4.700.000.000 Byte / 1024 = 4.589.843,7 KB
4.589.843,7 KB / 1024 = 4482,2692 MB
4482,2692 MB / 1024 = 4,37721 (echte) GB
Genau genommen ist die Angabe "4,7GB" auf der DVD eine Mogelpackung.
Generell können Sie eine HD-Disk auf folgenden Datenträgern erstellen:

Disk Typ erstelltes Format Fachbegriff Größe Hersteller echte Größe
DVD-R AVCHD DVD Mini Blu-Ray 4,7 GB 4,37 GB
DVD+R AVCHD DVD Mini Blu-Ray 4,7 GB 4,37 GB
DVD-RW AVCHD DVD Mini Blu-Ray 4,7 GB 4,37 GB
DVD+RW AVCHD DVD Mini Blu-Ray 4,7 GB 4,37 GB
DVD-R Dual Layer AVCHD DVD Mini Blu-Ray 8,5 GB 7,9 GB
BD-R 25 AVCHD / Blu-Ray Blu-Ray 25 GB 23,8 GB
BD-RE 25 AVCHD / Blu-Ray Blu-Ray 50 GB 47,6 GB
BD-R 50 AVCHD / Blu-Ray Blu-Ray 25 GB 23,8 GB
BD-RE 50 AVCHD / Blu-Ray Blu-Ray 50 GB 47,6 GB

Hinweis: Ist Ihre Zusammenstellung größer als der Rohling, so könnten Sie HD Aufnahmen mit DVR-Recode im Volumen reduzieren. Nähere Infos... [Zurück]

Kann ich auf einer bereits gebrannten DVD oder Blu-Ray noch weitere Aufnahmen dazu brennen?

Nein. Eine gebrannte Disk ist immer finalisiert. Es ist nicht wie bei einer Daten DVD. Hier wird einfach ein neues Inhaltsverzeichnis angelegt und der PC liest immer nur das Aktuelle. Diese Struktur würde jedoch jeden Player durcheinander bringen.

[Zurück]

Wieso wird meine als AVCHD gebrannte DVD unter Windows als leere DVD ausgewiesen?

AVCHDs und Blu-Rays müssen mit dem Dateiformat UDF 2.50 gebrannt werden. Microsoft Windows unterstützt UDF 2.50 erst ab Windows Vista. Wenn Sie Windows XP oder ältere Versionen verwenden, dann erscheint diese Disk leer im Explorer.
[Zurück]

Kann ich HD Aufnahmen auf eine DVD Rohling brennen?

Es gibt dazu in DVR-Studio UHD folgende Möglichkeiten:

  • Export als HD-Disk:
Sie erhalten eine AVCHD DVD. Man nennt dies auch "Mini Blu-Ray". Eine AVCHD beinhaltet eine BDMV Struktur und aus diesem Grund kann sie auch nur ein Blu-Ray Player abspielen. Wichtig: Ein DVD Player kann mit einer AVCHD nichts anfangen!
  • Export als SD DVD:
Es muss die Option "DVR-Recode" verwendet werden. So wird aus einer HD-Aufnahme (H.264) wieder eine SD (MPEG2) Aufnahme.
Wichtig: Lizenzpflichtiges Zusatzprodukt. DVR-Recode ist im Demomodus zwar unbefristet nutzbar, arbeitet aber in das Video ein Demologo ein, was nicht wieder entfernt werden kann.

[Zurück]

Kann ich auch ausschließlich SD Aufnahmen auf eine Blu-Ray brennen?

Ja. Ihre Aufnahmen werden von dem Blu-Ray Player mit der ursprünglichen Auflösung abgespielt. Qualitativ also kein Unterschied zur DVD.
Vorteil ist jedoch, dass das Menü hochauflösend ist und so Texte umfangreicher und Bilder detailreicher dargestellt werden können. Die Blu-Ray Struktur erlaubt zudem, Kapitelmarken mit Buttons zu verknüpfen. Ein weiterer Vorteil ist, dass auf eine Blu-Ray wesentlich mehr Inhalt passt. Das ist zum Beispiel für komplette Staffeln von TV-Serien interessant.
Wichtig: Die Aufnahmen müssen einen AC3 Ton haben. MPEG2 Tonträger sind im Blu-Ray Standard nicht erlaubt und werden automatisch deaktiviert. Sie erhalten aber beim Erstellen der Disk entsprechende Hinweise.
[Zurück]

Was kann mein DVD Player eigentlich abspielen?

Ein DVD Player kann nur DVDs abspielen, die Aufnahmen in MPEG2 beinhalten. H.264 (meist HD Sendungen) kann er nicht verarbeiten. Mit dem Zusatzmodul DVR-Recode in DVR-Studio UHD können Sie aber aus eine HD Aufnahme wieder eine SD Aufnahmen machen. Weitere Infos hier...
[Zurück]

Ich habe DVR-Recode HD4. Kann ich das in DVR-Studio UHD verwenden?

Leider nein. DVR-Recode UHD beinhaltet teure Encoder für H.265, H.264 und MPEG2. DVR-Recode HD4 nur für H.264.
[Zurück]

Was ist DVR-Disk UHD?

Etwa 10% der Kunden möchten nur noch eine DVD erstellen. Aus dem Grund haben wir die Disk-Erstellung in DVR-Studio UHD ausgelagert und dafür den Preis für DVR-Studio UHD reduziert. Ohne eine Lizenz für DVR-Disk UHD können Sie DVDs und BluRays nur mit einem Demo-Hinweis im Vorspann der erstellten Disk erstellen. DVR-Disk UHD ist folglich ein kostenpflichtiges Zusatzprogramm, welches von DVR-Studio UHD vollautomatisch verwendet wird. DVR-Disk UHD kann:

  • SD DVD Zusammenstellungen auf Rohlingsgröße komprimieren
  • HD Aufnahmen optimieren.

DVR-Disk UHD wurde bereits mit DVR-Studio UHD installiert und kann auch ohne eine Lizenz im Demo-Modus verwendet werden.
[Zurück]

Kann ich DVR-Compress 1.x oder 2.x in DVR-Studio UHD einsetzen?

Eine vollautomatische Einbindung wie unter DVR-Studio Pro, HD1, HD2, HD3 oder HD4 ist leider nicht möglich.
Für die automatische Einbindung in DVR-Studio UHD benötigen Sie DVR-Disk UHD. Um es automatisch verwenden zu können, setzen Sie in dem Bereich 'Fertigstellen' nur das Häkchen bei 'DVR-Disk UHD zur Größen-Optimierung nutzen, falls möglich'.
[Zurück]

Was ist ein ISO Image und welche Vorteile bringt es?

Ein ISO Image ist ein Abbild des fertigen Datenträgers. Es beinhaltet neben der Aufnahme auch alle Parameter, die einem externen Brennerprogramm sagen, was es zu erstellen hat. Folgende Vorteile hat das Erstellen eines ISO Images zum direkten Brennen des Datenträgers:

  • Die ISO Datei ist schneller erzeugt als der fertig gebrannte Rohling, da der komplette Brennvorgang entfällt.
  • Während ein anderes Brennerprogramm Ihr erstes ISO Image brennt, können Sie bereits in DVR-Studio HD4 das nächste Projekt bearbeiten.
  • Ein ISO Image eignet sich sehr gut zur Datensicherung.
  • Man kann ein ISO Image beliebig oft auf einen Datenträger brennen.

So können Sie ein ISO direkt mit Windows brennen...
[Zurück]

Was sind gültige SD DVD Formate?

Alle Filme bei denen die Videospur ein MPEG-2 Video ist und die Videoauflösung einem der folgenden Formate entspricht:
720 x 576, 720 x 480
704 x 576, 704 x 480
352 x 576, 352 x 480
352 x 288, 352 x 240
480 x 576, 480 x 480 (wird nicht von allen DVD-Playern unterstützt)

  • die Framerate einem der folgenden Formate entspricht:

23,976 fps
24 fps
25 fps
29,976 fps
Diese Information finden Sie in der „Zusammenstellung“ für jede geladene Aufnahme im aktuellen Projekt.
[Zurück]

Gibt es ein Größen-Limit für einzelne Aufnahmen im SD DVD Export?

Die Größe für einen einzelnen Film ist auf 8,7GB begerenzt. Diese Grenze entsteht, durch die Dateistruktur der DVD Norm, die VOB-Dateinamen von VTS_01_1.vob bis VTS_01_9.vob mit je maximal 1GB pro Datei vorsieht. Mehr ist bei einem DL DVD Rohling auch nicht notwendig. Dazu kommt, dass kein DVD Player auf eine 2. Stelle prüft.
Von der Verwendung übergroßer ISO Dateien geht die Norm zwar nicht aus, es ist aber möglich solche zu erstellen. Die Grenze von maximal 9 VOB Dateien pro Film (Filmgröße 8,7GB) ist jedoch zwingend einzuhalten.
Beispiel 3 Filme in einem ISO:
VTS_01_1.vob .... VTS_01_9.vob
VTS_01_2.vob .... VTS_02_9.vob
VTS_01_3.vob .... VTS_03_9.vob
Sollte ein Film mehr als 8,7GB haben, so ist dieser aufzuteilen und die Teile getrennt zu einer Video DVD zu verarbeiten. Dabei ist das Abspielverhalten der DVD über das Autoring steuerbar (Selbststartende DVD; Nach Film 1 automatisch Film 2 abspielen) Weiter Infos...
[Zurück]

Hintergrundprozesse (HP)

[Zurück]

Was läuft als HP?
  • Fehlersuche
  • Werbungssuche
  • UPnP Import
  • Aufbereiten von Videodaten für den internen Player.

Man spricht davon, wenn Arbeitsschritte ausgeführt werden und Sie dennoch mit dem Programm arbeiten können. Folgendes ist zu Bedenken:
Die Fehlersuche und Werbungssuche läuft in der Regel in der gleichen Datei, in der Sie gerade auch arbeiten. Bei langsame Medien wie einem USB Stick oder USB Festplatten, kann es zu Engpässen kommen, wenn Sie zeitgleich in der gleichen Aufnahme oder anderen Aufnahmen auf dem gleichen Medium versuchen zu spulen. Bei diesen Datenträgern empfiehlt es sich entweder nur Stufe 1+2 der Analyseintensität zu verwenden oder bei Stufe 3 die Analyse abzuwarten. Mehr dazu hier...
[Zurück]

Wo macht es Sinn die automatische Fehlersuche zu nutzen/abzuschalten?
  • Nutzen: Die Aufnahme liegt auf einem schnellen Medium (SSD oder interne SATA Festplatte).
  • Abschalten: Aufnahme liegt auf einer USB Festplatte.

[Zurück]

Welchen Vorteil bringt die Fehlersuche als HP?

In älteren DVR-Studio Versionen mussten Sie warten bis die Suche abgeschlossen war, bevor Sie wussten, ob eventuelle Fehler in der Aufnahme sind.
In DVR-Studio UHD ist es so: Während Sie bereits in der Aufnahme arbeiten und diese für den Export vorbereiten, läuft die Suche im Hintergrund. Liegt der Film auf einer internen Festplatte, ist das kaum störend und in der Regel abgeschlossen, bis auch Sie mit der Verarbeitung fertig sind.
[Zurück]

HP Fehlersuche bei Mehrfachbearbeitung

Haben Sie in einer großen Aufnahme mehrere Teile als eigenständige Filme zu exportieren, so laden Sie die Gesamtaufnahme einfach mehrfach in das gleiche Projekt. In dem Fall macht die automatische Fehlersuche Sinn, denn nur so wird der gesamte Film untersucht. Da so die Ergebnisse lückenlos sind, können diese auch in die mehrfach geladenen Teile übernommen werden.
Bei der manuellen Suche wird nur der Teil durchsucht, der auch exportiert wird. Aus dem Grund würde eine mehrfach geladene Gesamtaufnahme immer wieder als 'Noch nicht untersucht' angesehen werden.
[Zurück]

Reihenfolge der Abarbeitung

Wenn Sie mehrere Aufnahmen laden, sehen Sie in der Tabelle 'Aufnahmen' mehrere sich drehende Kreise. Es ist nicht so, dass hier alles gleichzeitig läuft, sondern es wird wie folgt abgearbeitet:

  • Bei UPnP-Import: Download mit paraller zeitgleicher Formatanalyse und Fehlersuche.
  • Bei lokalen Dateien: Formatanalyse und danach Fehlersuche.
  • Formatanalyse: Alle Aufnahmen von oben nach unten in der Tabelle
  • Fehlersuche: Alle Aufnahmen von oben nach unten in der Tabelle
  • Läuft eine Fehlersuche und wird eine neue Aufnahme geladen, wird die Fehlersuche für die Formatanalyse unterbrochen.

[Zurück]

Welche Folgen hat ein Verarbeitungsabbruch während der HP Fehlersuche noch läuft?

Leider können wir den Verarbeitungstand nicht speichern. Bei Abbruch muss die Suche leider von Anfang an beginnen. [Zurück]

Was passiert bei einem Programmabbruch?
Projektfenster3.jpg

Wurde das Programm nicht ordnungsgemäß beendet, so erscheint das nebenstehende Fenster. Wenn Sie auf 'Ja' klicken, so wird das zuletzt geladene Projekt neu geladen. Dabei wird der Stand hergestellt, der zum Zeitpunkt des Abbruchs angezeigt wurde. Lediglich der letzte Schritt der Bedienfolge fehlt.
[Zurück]

 

Das Programmfenster oder Teile der Felder sind nicht ganz sichtbar

AuflösungDPI.jpg

Die Bildschirmauflösung muss mindestens 1024x768 Pixel betragen. Dies ist bei den neueren Monitoren und Laptops kein Problem. Oft wird aber der Fehler begangen die Monitorauflösung recht klein zu machen, damit alles größer erscheint. Das ist der falsche Weg. Stellen Sie immer die Auflösung ein, die das Display physikalisch hat. Damit es wieder größer erscheint, stellen Sie die DPI Auflösung der Darstellung auf 'Kleiner-100% (Standard)'. Sie finden dies z.B. bei Windows 7 in dem hier abgebildeten Fenster:

[Zurück]